Woll-Läuse ökologisch oder konventionell Bekämpfen

Jetzt im Februar warten nicht nur wir Menschen sehnlichst auf den Frühling, sondern auch unsere Kübelpflanzen. Die Bedingungen des Winterquartiers sind oft nicht optimal: zu wenig Licht, die Pflanzen stehen zu dicht, es ist zu warm oder die Temperaturen sind ungleichmäßig. Das alles setzt den Pflanzen zu und sie werden im Laufe des Winters anfälliger für Schädlinge und Krankheiten. Zum Ende des Winters sollten Sie deshalb besonders genau aufpassen. Entfernen Sie außerdem Unkraut und abgestorbenes, da dies oft Infektionsquellen sind. Bei Befall behandeln Sie die Pflanzen rechtzeitig mit einem für Haus- und Kleingartengebrauch zugelassenem Mittel, bevor es zu einer Massenausbreitung kommt!
Besonders unangenehme Zeitgenossen sind die Wolläuse.
Sie scheiden eine wachsartige Substanz aus, die sie wie ein weißer Wattebausche umhüllt. In geeigneter Umgebung können die Weibchen etwa alle zwei Monate bis zu 600 Eier legen. Die Gelege der Wollläuse befinden sich an den Blättern, im Substrat sowie in Blattachseln oder Hüllblättern, weshalb ein Befall oftmals zunächst übersehen wird. Durch die wachsartige Ummantelung, sind sie gegen chemische und physikalische Einflüsse gut geschützt.
So bekämpfen Sie Wollläuse richtig:
Isolieren Sie die betroffenen Pflanzen umgehend und befreien Sie diese von kranken Pflanzenteilen. Stellen Sie die Pflanzen an einen hellen und kühlen Ort. Zur Schädlingsbekämpfung eignet sich eine Mixtur aus fünfzehn Millilitern Spiritus, einem Liter Wasser und fünfzehn Millilitern Kernseife oder Paraffinöl. Damit besprühen Sie die kranke Pflanze. Bei empfindlichen Gewächsen wird die Lösung mit einem Pinsel aufgetragen. Wiederholen Sie die Anwendung in einem Abstand von zwei bis drei Tagen.
Die robusten Kakteen vertragen eine Behandlung mit reinem Brennspiritus. Er durchdringt die Körperhülle der Wollläuse und tötet den darunter befindlichen Schädling schnell ab. Sind die Wollläuse abgetötet, opfen Sie die Kakteen um.



Ähnliche Berichte

1A Garten Ensslin verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert